Kategorien &
Plattformen

Verzicht als Zeichen von Nächstenliebe

Stadtversammlung der Wiesbadener Katholiken unterstützt Corona-Maßnahmen
Verzicht als Zeichen von Nächstenliebe
Verzicht als Zeichen von Nächstenliebe
Die Stadtversammlung ist die gewählte Vertretung der rund 52.000 Katholiken Wiesbadens. © Katholische Stadtkirche Wiesbaden

Die Stadtversammlung der Katholiken in Wiesbaden stellt sich ausdrücklich hinter die verschärften Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Auch wenn von vielen die Kontaktbeschränkungen als anstrengend wahrgenommen würden, „sind wir davon überzeugt, dass diese Maßnahmen, die auch unser kirchliches Leben einschränken, notwendig und wirkungsvoll sind“, heißt es in einer jetzt veröffentlichten Stellungnahme. Wenn es auf diese Weise gelinge, dass Schulen und Kindertagesstätten ihren Betrieb aufrecht erhalten könnten, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen geschützte Orte blieben, die ihren Auftrag erfüllen könnten, und Besuche bei einsame Angehörigen weiterhin möglich blieben, „dann sind jede Vorsichtsmaßnahme, jede Hygienemaßnahme und jeder Verzicht ein Zeichen von Nächstenliebe“.

Damit in der bevorstehenden Advents- und Weihnachtszeit die zweite Corona-Welle nicht eine „Welle der Einsamkeit“ mit sich bringe, rufen die gewählten Vertreter der Wiesbadener Katholiken ausdrücklich dazu auf, bewährte Angebote aus dem Frühjahr wieder aufleben zu lassen und zu intensivieren: Sorgentelefon, Beratungsstellen, Streaming-Angebote und Nachbarschaftshilfe sollten im Vordergrund der Arbeit in den Pfarreien stehen.

Um diejenigen zu unterstützen, die durch die erneuten Schließungen vor allem der Gastronomie vor existenziellen Problemen stünden, sollten die Liefer- und Abholdienste der Restaurantbetreiber in Anspruch genommen werden. Unternehmen könnten anstelle der geplanten Weihnachtsfeiern Restaurantgutscheine verschenken und Mahlzeiten an soziale Einrichtungen spenden.

Den Vorstand der Stadtversammlung bilden der Vorsitzende Peter-Felix Ruelius, seine Stellvertreterin Christina Kahlen-Pappas sowie Dr. Detlev Dietz und Andreas Gref.

Stellungnahme der Wiesbadener Stadtversammlung

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz