Kategorien &
Plattformen

St. Peter und Paul lädt zum Perspektivwechsel ein

Installationen mit Bildern und Texten in der Pfarrkirche St. Peter und Paul
St. Peter und Paul lädt zum Perspektivwechsel ein
St. Peter und Paul lädt zum Perspektivwechsel ein
Paarbeziehungen: Mit dieser Installation startet eine Reihe in der Pfarrkirche St. Peter und Paul © Christina Kahlen-Pappas

In der katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul in Schierstein laden in den kommenden Wochen Installationen zu einem Perspektivwechsel ein. Die Organisatorinnen von „Christen sagen ihre Meinung/Maria 2.0 Wiesbaden“, wollen damit die Gemeindemitglieder anregen, sich aus verschiedenen Blickwinkeln auf umstrittene Themen in der katholischen Kirche einzulassen. Zum Auftakt geht es um Liebesbeziehungen: zwischen einer Frau und einem Mann, zwischen zwei Männern und zwischen zwei Frauen. Fotos und Texte von drei unterschiedlichen Paaren erzählen „Eine Liebesgeschichte aus verschiedenen Perspektiven“.

Die Geschichte ist für alle Paare gleich, aber der Blickwinkel der Betrachter verändert sich, je nachdem, welches Paar sie dazu sehen. Ein „Wegbegleiterblatt“ gibt zum Besuch der Installation weitere Impulse: Warum löst ein und derselbe Text unterschiedliche Gefühle aus, wenn die unterschiedlichen Bilder dazu betrachtet werden.

Dass ausgerechnet dieses Thema den Auftakt der Aktion „Perspektivwechsel“ bildet, ist nicht zuletzt der aktuellen Debatte um die Zitate von Papst Franziskus zu Homosexuellen zu verdanken, so die Organisatorinnen, Steffi Gunkel, Elisabeth Kessels und Christina Kahlen-Pappas. Die Äußerungen des Papstes seien aber nur der Anstoß gewesen, mit diesem Thema zu beginnen.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz