Kategorien &
Plattformen

Marienverehrung in Corona-Zeiten

An der Freiluftkirche St. Mauritius können Bilder von Maria angebracht werden
Marienverehrung in Corona-Zeiten
Marienverehrung in Corona-Zeiten
© St. Mauritius

Die Marien-Verehrung gehört zum Monat Mai - auch in Corona-Zeiten. Eine kreative Möglichkeit bietet der Kirchort St. Mauritius. Unter dem Leitwort „Ich sehe dich in tausend Bildern, Maria, lieblich ausgedrückt…“ sind alle Gemeindemitglieder, Erwachsene und Kinder, eingeladen, Marienbilder zur sogenannten „Freiluftkirche“ St. Mauritius zu bringen und sie an der rechten Seite der Glaswand zu befestigen. Tesafilm und Schere liegen vor Ort bereit. Willkommen sind selbstgemalte Kunstwerke ebenso wie Kunstdrucke oder Fotos. So soll ein vielfältiges Bild von Maria entstehen.

Vor der Bilderwand ist ein Tisch mit Blumen und mit Kerzen zum Anzünden aufgestellt. Auch wer selbst Blumen mitbringen möchte, ist dazu eingeladen. Gefäße sind ebenfalls vor Ort vorhanden. Hinter der Glaswand steht, festlich geschmückt, die Madonna der Kirche.