Kategorien &
Plattformen

Mahnwache auf dem Luisenplatz

Bündnis für Demokratie ruft anlässlich der rassistischen Morde zu Gedenkveranstaltung auf
Mahnwache auf dem Luisenplatz
Mahnwache auf dem Luisenplatz

Anlässlich des rassistischen Anschlags in Hanau ruft das Wiesbadener Bündnis für Demokratie für Freitag 21. Februar. um 14.30 Uhr zu einer Mahnwache auf dem Luisenplatz in Wiesbaden auf. Damit soll das Entsetzen über die rassistische und rechtsterroristische Tat sowie das Mitgefühl gegenüber Angehörigen und Freunden der Opfer zum Ausdruck gebracht werden.

„Nach dem Oktoberfest-Attentat von 1980 ist der Anschlag von Hanau der schrecklichste rechtsterroristische Anschlag in der Geschichte der Bundesrepublik.“ Heißt es in dem Aufruf. Rechter Terror könne vor allem dort gedeihen, wo Rassismus, Nationalismus und Antisemitismus gesellschaftlich gesät würden. „Es gilt nun - mehr denn je - für jede und jeden Einzelne(n) von uns, sich dem Klima der rassistischen Hetze und jenen, die diese Hetze verbreiten, entgegenzustellen.“

Das Wiesbadener Bündnis für Demokratie ist ein demokratischer Zusammenschluss gesellschaftlicher Organisationen, Verbände und Parteien.  Die katholische und die evangelische Kirche in Wiesbaden gehören zu den Mitgliedern.