Kategorien &
Plattformen

Eine Maske - eine Mahlzeit

1000-Euro-Spende für das Namibia-Projekt der Pfarrei St. Birgid
Eine Maske - eine Mahlzeit
Eine Maske - eine Mahlzeit
© privat

Die Pfarrei St. Birgid freut sich über eine 1000-Euro-Spende für das Namibia-Projekt von Gemeindemitglied Janet Heine. Die Sonnenbergerin unterstützt das Marienheim Hostel, in dem überwiegend Waisenkinder und Kinder aus ärmsten Verhältnissen untergebracht sind, durch den Verkauf ihrer Masken. Unter dem Motto „Eine Maske – eine Mahlzeit“ spendet Heine von jeder verkauften Maske zwei Euro an das Namibia-Projekt.

„Mir kam dieses Projekt von St. Birgid als erstes in den Sinn“, so das engagierte Gemeindemitglied, das schon vor vier Jahren statt Hochzeitsgeschenken Spenden für Namibia gesammelt hatte.  Janet Heine ist aktiv in der AG Ökologie, im Willkommensteam und in der AG Familie im Zentrum der Pfarrei St. Birgid. Außerdem ist sie Kinderleichtathletiktrainerin im TuS Rambach.

Das Nähen von Masken startete sie aus einer Handarbeits-Homeschooling-Aktion mit ihren vier Kindern. Die Masken bekamen die Lehrer der Notbetreuung an der Konrad-Duden-Schule gespendet. Die ersten Bestellungen wurden per E-Mail oder telefonisch angenommen, schon bald gründete sie den Onlineshop maskea.de als die Nachfrage größer wurde. Mit fröhlichen und geschmackvollen Stoffmotiven – zum Teil aus Bio-Baumwolle – überzeugt das Angebot von Maskea. Außerdem sind Heines Masken dank des elastischen Jerseybands angenehm zu tragen – auch von Brillen- und Hörgeräteträgern.