Kategorien &
Plattformen

Alle katholischen Gottesdienste in Wiesbaden abgesagt

In den drei katholischen Pfarreien in Wiesbaden entfallen die Gottesdienste
Alle katholischen Gottesdienste in Wiesbaden abgesagt
Alle katholischen Gottesdienste in Wiesbaden abgesagt

Aufgrund der aktuellen Situation sind in den drei katholischen Pfarreien in Wiesbaden - St. Bonifatius, St. Birgid und St. Peter und Paul - alle Gottesdienste und Veranstaltungen abgesagt. In St. Bonifatius und St. Birgid gilt diese Regelung bis zum 3. April, in St. Peter und Paul zunächst bis zum 27. März. 

Die Kirchen in der Pfarrei St. Bonifatius, insbesondere die Pfarrkirche, bleiben zum persönlichen Gebet geöffnet. Auch in der Pfarrei St. Peter und Paul sind die Kirchen offen, die üblicherweise geöffnet haben. In der Pfarrei St. Birgid ist die Kirche Christ König täglich, die Pfarrkirche St. Birgid sonntags zwischen 10 und 13 Uhr für das persönliche Gebet geöffnet.

Den Gläubigen wird empfohlen, die Gottesdienstübertragungen im Fernsehen, im Radio und im Internet zu nutzen.

In der Pfarrei St. Bonifatius sind die Kindertagesstätten geschlossen. Für Kinder, deren Eltern zu den sogenannten Funktionsträgern gehören, wird ein Notbetreuungsplatz in der Kita Hl. Familie zur Verfügung stehen. Die Eltern werden von seiten der Pfarrei kontaktiert.

Die Pfarrei St. Birgid hält für die Kindertagesstätten einen Notdienst bereit. Es wird aber darum gebeten, Kinder - wenn irgend möglich - nicht mehr zur Betreuung in die KiTas zu bringen.

Für die zehn Kindertageseinrichtungen in der Pfarrei St. Peter und Paul ist der Klärungsprozess noch nicht ganz abgeschlossen; eine Schließung ist unvermeidlich, aber eine Notfallbetreuung muss noch organisiert werden.  Anfang der Woche sollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Eltern informiert werden.