Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

04.08.2017

Die Kinder zum Singen bringen

Bezirkskantor Roman Bär startet mit neuen Kinderchören

Der Stolz der jungen Sänger ist mit Händen zu greifen: Die Kinderchöre, ob wie hier an der St. Bonifatius-Kirche oder an anderen Kirchen, bereichern mit ihren Auftritten das Gemeindeleben - und Spaß macht es obendrein. Foto: Dessauer

WIESBADEN. – Der neue Bezirkskantor der katholischen Kirche in Wiesbaden will die Kinder in der Stadt zum Singen bringen: „Singen und Musizieren ist für Kinder fast so wichtig wie das tägliche Brot“, ist Roman Bär überzeugt. Schließlich fördere gemeinsames Singen die persönliche Entwicklung ebenso wie den Gemeinschaftssinn. Sein Ziel: nach und nach möglichst viele Chorgruppen für den musikalischen Nachwuchs an den Kirchorten zu gründen. Mit den ersten Kinderchören startet er bereits nach den Sommerferien in Erbenheim und Biebrich. Unterstützt wird Bär, der in der Pfarrei St. Birgid als Chorleiter und Organist tätig ist, von der Gesangspädagogin Corinne Brill.

Fünf- bis Achtjährige können ab 30. August im Gemeindezentrum Maria Aufnahme (Sigismundstraße 5) oder ab 1. September im Kettelerhaus an der St. Marien-Kirche in Biebrich (Breslauer Straße 1) mit Gleichaltrigen regelmäßig im Chor singen. Alle Kinder sind willkommen - nicht nur die katholischen. Zum Starttag sind Eltern und Großeltern eingeladen. Auch an eine Abholung von der Schulbetreuung ist gedacht: Sie wird nach Absprache ermöglicht. Die neu gegründeten Kinderchöre sollen schon bald das Gemeindeleben vor Ort bereichern, zum Beispiel zu Erntedank und zu Weihnachten.

Die beiden neuen Chöre werden ebenso wie der bereits bestehende Chor für Kinder ab acht Jahren in St. Bonifatius von Roman Bär geleitet. Corinne Brill leitet die bereits aktiven Kinderchöre in St. Michael und St. Bonifatius für Vier- bis Achtjährige.

Alle Informationen rund um die Kinderchöre sind in einem eigenen Flyer zusammengefasst. Anmeldungen sind möglich per Mail an r.baer(at)kirchenmusik.bistumlimburg.de oder telefonisch unter 0611-927 99 52. (rei)