Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

18.04.2017

Miryam Artschwager ist gestorben

Vorsitzende der AG der Katholischen Verbände war vielfach engagiert

Miryam Artschwager ist im Alter von 51 Jahren verstorben. Foto: privat

WIESBADEN. - Miryam M. Artschwager,  die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Verbände in Wiesbaden, ist am 11. April im Alter von 51 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. Die Juristin war im katholischen Leben in Wiesbaden in vielfacher Weise engagiert, in der Kirchenchormusik ebenso wie in der Pfarrgemeinde, in der Stadtkirche und im katholischen Verbandswesen.  Sie war aktiv im Bund der deutschen katholischen Akademikerinnen, im Katholischen Kaufmännischen Verein, dem Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung und bei der Kolpingfamilie Wiesbaden-Zentral. Sie war Vorsitzende der Pfarrgemeinde St. Bonifatius in ihrer alten Form und Mitglied des Stadtsynodalrates. Ökumenisch brachte sie sich auch in der EKSYN ein, dem gemeinsamen Gremium der Evangelischen und Katholischen Kirche in Wiesbaden.

In ihrer Tätigkeit als Vorsitzende hob sie die besondere Aufgabe und Bedeutung der Katholischen Verbände bei der Verkündigung der Frohen Botschaft hervor. „Auf die immer wieder aktuelle Wichtigkeit der Verbände als konstante, verlässliche, seit über 150 Jahren der Tradition verbundene Partner der Kirche hinzuweisen in der heutigen Zeit des Umbruchs in Kirche und Gesellschaft war ihr ein Herzensanliegen“, so der stellvertretende Vorsitzende der AG Verbände Stefan Fink und der Ehrenvorsitzende Hartmut Röhrbein. 

Das Osterrequiem wird am Mittwoch, dem 19. April, um 19 Uhr in der Kapelle des St. Josefs-Hospitals Wiesbaden, Beethovenstraße 20, gefeiert.