Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

14.03.2017

Bewerbungsfrist für Integrationspreis verlängert

Vorschläge können nun bis zum 2. Mai eingereicht werden.

WIESBADEN. - Der Integrationspreis wird alljährlich durch den Oberbürgermeister verliehen. Er ist mit 2.500 Euro dotiert und wird an Privatpersonen, Vereine, Verbände und sonstige Institutionen und Initiativen aus Wiesbaden vergeben, die im Bereich der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund herausragendes Engagement bewiesen haben. Die Bewerbungen können formlos bis zum 2. Mai beim Amt für Zuwanderung und Integration der Landeshauptstadt Wiesbaden, Alcide-de-Gasperi-Straße 2, 65197 Wiesbaden eingereicht werden. 

Vorschlagsberechtigt sind alle Einwohnerinnen und Einwohner Wiesbadens, die das 14. Lebensjahr vollendet haben. Eigenbewerbungen sind möglich. Der Integrationspreis kann pro Projekt oder Maßnahme nur einmal verliehen werden. Nähere Informationen sind auf der Homepage der Landeshauptstadt Wiesbaden (www.wiesbaden.de mit dem Suchwort „Integrationspreis“) oder beim zuständigen Mitarbeiter der Integrationsabteilung, Herrn Böß (Telefon: 0611/ 31 44 32, Fax: 0611/ 31 59 11, E-Mail: integration(at)wiesbaden.de) erhältlich.