Kategorien &
Plattformen

Pfarrer Bardenhewer wird 90

Pfarrer Bardenhewer wird 90
Pfarrer Bardenhewer wird 90
Im Januar feiern fünf Priester der Diözese einen runden Geburtstag. © pixabay.com

Der ehemalige Wiesbadener Stadtdekan Pfarrer i.R. Werner Bardenhewer feiert 90. Geburtstag. Er wurde am 30. Januar 1929 in Arnsberg in Nordrhein-Westfahlen geboren und empfing die Priesterweihe am 8. Dezember 1955 im Limburger Dom. Vom 1. Januar 1956 bis zum 14. August 1959 war er Kaplan in Nauort. Anschließend arbeitete er knapp drei Jahre als Diözesansekretär im Sozialreferat Limburg. Zum 15. Juni 1962 kam Werner Bardenhewer als Berufsschulpfarrer nach Wiesbaden und wurde zugleich geistlicher Assistent des Zentralausschusses der Katholiken in Wiesbaden. Am 1. Februar 1967 wurde er Pfarrvikar in der Gemeinde St. Andreas in Wiesbaden und mit Erhebung der Gemeinde zur Pfarrei am 1. November 1968 deren erster Pfarrer. Dort wirkte er bis zum 15. Juni 1974 und war in dieser Zeit von Februar 1971 bis März 1974 gleichzeitig Dekan des Dekanats Wiesbaden-Mitte.

Vom 16. Juni 1974 bis zum Eintritt in den Ruhestand am 31. Januar 1996 bekleidete Bardenhewer das Amt des Pfarrers in der Gemeinde St. Bonifatius in Wiesbaden und war gleichzeitig Stadtdekan von Wiesbaden. Über seinen Ruhestand hinaus war er von 1996 bis 1998 als Spiritual in der Abtei St. Hildegard in Rüdesheim-Eibingen tätig.

1999 gründete Pfarrer Bardenhewer den Freundeskreis Wiesbaden der africa action /Deutschland e. v.  Ziel ist Hilfe und Heilung für Blinde und Sehbehinderte sowie Verhütung von Blindheit im Sahel. Der Freundeskreis betreut Projekte in den Sahel -Ländern Burkina Faso, Niger und Mali und arbeitet dort eng mit kirchlichen Institutionen als Träger der Projekte zusammen.