Beiträge
Kategorien &
Plattformen
Termine
Kontakte
Klimawandel, jüdischer Humor und Kunstgenuss
Klimawandel, jüdischer Humor und Kunstgenuss

Klimawandel, jüdischer Humor und Kunstgenuss

WIESBADEN. ? Von Theologie und Philosophie über kulturelle Anregungen und Lebensorientierung bis hin zu Diskussionen politisch und gesellschaftlich relevanter Fragen reicht das Veranstaltungsspektrum im neuen Halbjahresprogramm der katholischen Erwachsenenbildung, das unter dem Titel „Aufbruch/Umbruch“ jetzt vorgelegt worden ist. In den beiden Begriffen zeichne sich das Versprechen von Veränderung ab, schreibt die Leiterin der Bildungswerke Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau, Dr. Simone Husemann, im Vorwort. Das Leben verlaufe nicht linear, sondern verlange eine stets neue Verortung im Glauben und Wissen. Dazu soll das neue Programm einen Beitrag leisten.

Mit der ehemaligen Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth als Gast werden am Donnerstag, 15. März, (19.30 Uhr) die Abendgespräche im Roncalli-Haus fortgesetzt. Die Reihe, in deren Rahmen der Journalist Meinhard Schmidt-Degenhard mit spannenden Zeitgenossen über „Gott und die Welt“ spricht, ist im vergangenen Jahr mit Erfolg ins Leben gerufen worden. Mit einer literarischen Inszenierung im Museum Wiesbaden mit Wiesbadener Schauspielern zum Thema Schöpfung, Klimawandel und Zukunftsperspektiven starten am 14. Mai (19.30 Uhr) Begleitveranstaltungen zur Klimawoche. Dazu gehört (am 15. Mai) unter anderem eine Fahrt zur Hochschule Geisenheim und zu einem Familienbetrieb, der seine Erzeugnisse direkt vermarktet.

Auch verschiedenen Exkursionen zu nahen und fernen Zielen stehen wieder auf dem Programm: „Kunstgenuss in Südtirol“ erwartet die Teilnehmer einer Reise nach Meran und in den  Vinschgau (Anfang Mai). Um die kulturellen und religiösen Wurzeln der Fastnacht geht es bei einem Studientag (3. Februar) im benachbarten Mainz. Keine weite Anreise ist vonnöten, um an der „jüdischen Zeitreise mit Dany Bober“ teilzunehmen. Am 8. März (19.30 Uhr) stellt er in St. Birgid (Birgidstraße 2a) Lied-Geschichten und jüdischen Humor vor.

Weitere Informationen: Katholische Erwachsenenbildung, Telefon: 0611 174-120, E-Mail: keb.wiesbaden@bistumbistumlimburglimburg.de; www.keb-wiesbaden.de. (rei)