Kategorien &
Plattformen

Kinder im Blick – für Eltern in Trennung

Die Erziehungsberatung des Caritasverbandes bietet ein wissenschaftlich fundiertes Seminar für Betroffene an
Kinder im Blick – für Eltern in Trennung
Kinder im Blick – für Eltern in Trennung

Die Erziehungsberatung des Caritasverbands Wiesbaden-Rheingau-Taunus e.V. bietet ab 31. Januar (bis 6. März) erstmalig den Kurs „Kinder im Blick“ (KiB) an. Es soll getrennt lebenden Eltern dabei helfen, ihr Familienleben nach der Trennung möglichst positiv zu gestalten – vor allem zum Wohle Ihrer Kinder. Vorgesehen sind sechs Treffen  jeweils freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr. Vorherige Anmeldung und ein Vorgespräch sind notwendig und ab sofort möglich. Die Gruppe umfasst etwa sechs bis acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Etwa zwei Monate nach Kursende gibt es ein Nachtreffen. Es wird eine Kursgebühr in Höhe von 18 Euro erhoben.

KiB wurde konzipiert, um die Wahrnehmung der Eltern für das Erleben und für die Bedürfnisse der Kinder in der schwierigen Trennungsphase zu schärfen und gezielt darauf einzugehen. Aber auch die betroffenen Mütter und Väter sollen in ihren persönlichen Ressourcen gestärkt werden und ihnen die Kooperation in der Elternrolle erleichtert werden.

Konkrete Themen des Kurses sind beispielsweise:

  • Eltern sein und Eltern bleiben
  • Was braucht mein Kind gerade jetzt?
  • Mein Kind und ich – wie kann ich eine gute Beziehung zu meinem Kind pflegen?
  • Wie kann ich trotz Krisensituation auftanken?
  • Wie lassen sich Konflikte mit dem anderen Elternteil entschärfen und besser bewältigen?
  • Eine neue Lebensperspektive gewinnen – was trägt mich, was ist mir wichtig?

Da die Beziehung zu den Kindern im Vordergrund steht, ist das Programm nur für jene Eltern geeignet, die entweder mit ihren Kindern zusammen leben, oder mehr oder weniger regelmäßigen Kontakt zu den Kindern haben. Aufgrund des Konzepts richtet sich das Angebot an getrennt lebende Eltern mit Kindern ab 3 Jahren, die in Wiesbaden leben. Die Eltern nehmen jeweils einzeln am jeweiligen Kurs teil. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen in kleinen Gruppen und bekommen die Gelegenheit, praktische Tipps zusammen mit anderen Eltern in Trennungssituationen zu erproben. Wichtige und neueste Erkenntnisse der Scheidungsforschung werden praxisnah vermittelt.

Beide Kursleiterinnen sind zertifizierte KiB-Trainerinnen. Von der Grundausbildung her sind sie Diplom-Sozialpädagogin bzw. Diplom-Psychologin mit jeweils einer Zusatzausbildung in systemischer Familientherapie. 

„Kinder im Blick“ ist ein wissenschaftlich fundiertes Angebot, das in der Beratungspraxis mit Trennungsfamilien entwickelt wurde. Es hat seine Grundlage in der Stress- und Scheidungsforschung. Kooperationspartner bei der Entwicklung des Kurses waren die Ludwigs-Maximilians-Universität München (LMU) und der Familien-Notruf München e.V.