Kategorien &
Plattformen

Dreimal Szenenwechsel in der Wartburg

Dreimal Szenenwechsel in der Wartburg
Dreimal Szenenwechsel in der Wartburg
Sybille Weiser und Tim Kramer in "Toulouse" von David Schalko © Karl & Monika Forster

Unter dem Titel "Vertrauen verloren" sind in der Wartburg (Schwalbacher Straße 51) drei zeitgenössische Schauspiel-Stücke zu sehen, zu denen die Theatergemeinde Wiesbaden in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung und der Akademie Rabanus Maurus einlädt. Jeweils um 18 Uhr wird Dr. Stefan Scholz mit dem jeweiligen Dramaturgen zu Inhalten und Entstehungsprozess der Stücke ins Gespräch kommen. Stückeauswahl und Aufführungszeit stehen in einem aktuellen Zusammenhang mit der Entwicklung unserer Gesellschaft.  Was passiert, wenn das Vertrauen in die Politik verloren geht? Kann man im Zeitalter der Fake News noch wissen, wen man wählen soll? Und was kann das Theater einer Vertrauenskrise entgegensetzen? Die Vorstellungen beginnen um 19.30 Uhr

20. November: Der Nobelpreisträger Harold Pinter hat für sein Stück "Betrogen" einen besonderen Erzählkniff gefunden: Er entfaltet die Handlung in umgekehrter zeitlicher Reihenfolge. Nach und nach offenbart sich so vor den Augen der Zuschauer, wie die desillusionierten Menschen, die sie zu Beginn sehen, zu dem geworden sind, was sie sind.

24. November: Der amerikanische Pulitzer-Preisträger David Mamet gilt als Spezialist für die Ambivalenzen der Political Correctness. Auch in seinem neuen Stück "Der Bußfertige", das in Wiesbaden zur deutschsprachigen Erstaufführung kommt, lässt er den Protagonisten mit den Institutionen des öffentlichen Lebens hadern.

2. Dezember: David Schalkos fulminante Fernsehserie "Braunschlag", bei der er für Drehbuch und Regie verantwortlich zeichnete, hat ihn bekannt gemacht. Für das Staatstheater Wiesbaden bringt er das Zwei-Personen-Stück "Toulouse" auf die Bühne.

Der Preis für alle drei Vorstellungen inclusive Vorgespräch beträgt 45 Euro, die Vorstellungen sind aber auch einzeln buchbar.

Karten und weiter Informationen bei der Theatergemeinde Wiesbaden e.V., Christian-Zais-Straße 3, Telefon: 0611 303456, Fax: 0611 3088842, info@bistumtheatergemeinde-wiesbadenlimburg.de, Geschäftszeiten: dienstags und freitags von 9 bis 13 Uhr, https://www.theatergemeinde-wiesbaden.de​​​​​​​.