Kategorien &
Plattformen

Das geht dezentral

Angebote aus der Fläche des Bistums zum ÖKT
Das geht dezentral
Das geht dezentral
Auf einer interaktiven Karte unter oekt.de kann man schauen, wo überall gefeiert wird. © oekt.de

Der Ökumenische Kirchentag wird digital und dezentral durchgeführt. Viele Pfarreien und Einrichtungen im Bistum Limburg haben sich Gedanken gemacht und feiern besondere Gottesdienste oder machen andere Angebote rund um das Fest des Glaubens.

Begegnungen und Gespräche auf dem Kirchplatz sind das Ziel der ÖKT-Lounge St. Bernhard. Am Freitag, 14. Mai, von 17 bis 22 Uhr in der Koselstr. 11-13. Um 18.30 Uhr wird die Eröffnungsveranstaltung des ÖKT in der Kirche übertragen und ab 20 Uhr wird das ökumenische Oratorium EINS gezeigt.

In der KunstKulturKirche Allerheiligen erklingen Antiphone, Responsorien und Symphonien als Hommage an die Kirchenlehrerin Hildegard von Bingen. Das Konzert beginnt am Freitag, 14. Mai, um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 6 Euro. Inhaber des Passes „Kultur für alle“ zahlen 1 Euro. Anmeldung und Kartenreservierung ist bei Andreas Wörsdörfer unter a.woersdoerfer@bistumdom-frankfurtlimburg.de oder unter pfarrei@bistumdom-frankfurtlimburg.de möglich.

Am Samstag, 15. Mai, wird es in der Pfarrei St. Bartholomäus Tagzeitgebete an verschiedenen Orten geben: um 12 Uhr ein Mittagsgebet in St. Bernhard mit dem Titel „Dorschschnaufe“, um 18 Uhr eine Vesper in der Gethsemanekirche mit dem Titel „Dungel wird’s“ und um 21.30 Uhr in St. Bernhard eine Komplet mit dem Titel „Feddisch“.

Von 15 bis 17 Uhr haben Besucher am Samstag, 15. Mai, die Möglichkeit die neu renovierte Kirche St. Leonhard zu besichtigen. Zudem wird es zwei 15-minütigen Kirchenführungen um 15.30 Uhr und um 16.30 Uhr geben. Um 20 Uhr gibt es in der St. Leonhardskirche ein Orgelkonzert mit Andreas Weith und eine Kirchenführung in Frankfurter Mundart mit dem Kabarettisten Michael Quast. Der Eintritt ist frei. Anmeldung über pfarrei@dom-frankfurt.de oder unter 069 – 297 032 0.

Am Samstag, 15. Mai, um 19 Uhr feiert die Initiative „Maria 2.0“ in der Kirche St. Bernhard eine ökumenische Agapefeier.

Ebenfalls um 19 Uhr am Samstag, 15. Mai, feiert der Arbeitskreis Ökumene im Ostend in Allerheiligen einen ökumenischen Gottesdienst. Anmeldung über das Dompfarramt unter pfarrei@bistumdom-frankfurtlimburg.de oder 069 – 297 032 0.

Um 17 Uhr gibt es einen Gottesdienst in der Liebfrauenkirche mit Olaf Lewerenz als Gastprediger.

Einen ökumenischen Gottesdienst feiert die Pfarrei St. Franziskus Frankfurt am Samstag, 15. Mai, um 18 Uhr in der evangelischen Kreuzkirche in Preungesheim.

Zwei Gottesdienste am Samstagabend, 15. Mai, jeweils um 18 Uhr gibt es in der Pfarrei St. Jakobus. Einerseits in der Paul Gerhard Kirche in Niederrad, andererseits in der Mauritiuskirche in Schwanheim.

Im Kirchort Herz Jesu wird am Samstag, 15. Mai, um 18.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst mit dem Titel „Glauben to go“ gefeiert.

Einen ökumenischen Gottesdienst feiern die Mitglieder der Pfarrei St. Katharina von Siena am Samstag, 15. Mai, um 19 Uhr in der Kirche St. Sebastian.

Am Samstagabend, 15. Mai, um 18 Uhr gibt es ein ökumenisches Abendlob im Kirchort St. Johannes Aposteln.

Ebenfalls um 18 Uhr feiern Gläubige einen ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Michael.

Um 19 Uhr gibt es auf dem Detmolder Platz einen ökumenischen Gottesdienst outdoor.

Unter dem Motto „Kirche, die auf die Plätze geht“ bietet Pax&People im Frankfurter Europaviertel einen Workshop zu ihrer sozialräumlichen Einrichtung in Frankfurt und der Einrichtung welt:raum in Saarbrücken am Freitag, 14. Mai, um 14 Uhr an. Um 16 Uhr wird ein Film gezeigt, der beide Einrichtungen vorstellt und um 18 Uhr gibt es einen experimentellen Gottesdienst mit interaktiver Beteiligung.

Am Samstag, 15. Mai, um 18 Uhr sind alle Interessierten zu einer Eucharistiefeier in ökumenischer Offenheit ins Atrium der Hochschule Sankt Georgen eingeladen. Gestaltet wird sie von Musikerinnen und Musikern aus der Hochschule Sankt Georgen, dem Posaunenchor der Erlösergemeinde, der Pfarrerin in Frankfurt Oberrad, Anne-Katrin Helms und Pater Ansgar Wucherpfennig SJ. Anmeldungen sind im Pfarrbüro der Erlösergemeinde unter erloesergemeinde.frankfurt@bistumekhnlimburg.de oder per Telefon unter 069 652 311 möglich.

Die Katholische Arbeitnehmerbewegung im Bistum Limburg macht am Samstag, 15. Mai, von 9 bis 13 Uhr in der Weseler Werft in Frankfurt auf die Bedeutung des arbeitsfreien Sonntags aufmerksam.

Zum Auftakt des ÖKT in der Pfarrei St. Franziskus und Klara gibt es am Mittwoch, 12. Mai, um 19 Uhr einen ökumenischen Abendsegen mit Pfarrerin Ursula Trippel und Pastoralreferent Andreas Korten in St. Marien. 

Einen ökumenischen Christi-Himmelfahrts-Gottesdienst feiern Gläubige in Wehrheim am Donnerstag, 13. Mai, um 10 Uhr in der evangelischen Kirche. Anmeldung im Pfarrbüro in Wehrheim.

Am Samstag, 15. Mai, besteht um 9 Uhr die Möglichkeit am Bibelgespräch mit Malu Dreyer teilzunehmen (Anmeldung über den ÖKT) ud sich danach über Zoom auszutauschen. Für die Zugangsdaten bitte bis zum 12. Mai bei Andreas Korten unter a.korten@franziskus-klara.de anmelden.

Um 15 Uhr gibt es das ÖKT-Studio zum Thema Religiöse Vielfalt und einen Austausch im Anschluss. Die Anmeldung läuft auhc über den ÖKT, die Anmeldung zum Austausch bei Ursula Trippel (ursula.trippel@ekhn.de) bis Mottwoch, 12. Mai, 15 Uhr. 

 

Unter dem Motto „Was steht Ihr da und schaut zum Himmel empor?“ feiert die Pfarrei St. Ursula einen ökumenischen Gottesdienst am Donnerstag, 13. Mai, um 11 Uhr in Oberursel-Weißkirchen. Alle Interessierten können sich unter https://www.kath-oberursel.de/anmeldung anmelden.

Christen verschiedener Konfessionen sind zu den ökumenisch-sensibel gestalteten Eucharistiefeiern am Samstag, 15. Mai, je um 18:00 Uhr in St. Josef, Friedrichsdorf-Köppern und St. Johannes, Bad Homburg-Kirdorf eingeladen.

Pfarreien St. Petrus Herborn und Herz Jesu Dillenburg

Innerhalb von 80 Minuten geht es mit einer interaktiven Handyrallye durch Herborn. Mit Hilfe der App Actionbound können Interessierte vom 13. bis zum 25. Mai Rätsel, Spielideen und Wissenswertes in der Stadt erleben. Startpunkt für die Rallye ist das "Haus der Kirche" (Am Hintersand 15). Für die Rallye wird ein Smartphone und die App Actionbound benötigt. Am Startpunkt kann der QR-Code gescannt werden.

Zwei Ökumenische Gottesdienste gibt es in den Pfarreien St. Petrus Herborn und Herz Jesu Dillenburg. Am Samstag, 15. Mai, um 18 Uhr ist wird ein Gottesdienst auf dem Youtube-Kanal der Pfarrei (Katholisch an der Dill) live gestreamt. Ein Präsenzgottesdienst wird dann um 19.30 Uhr in der Kirche St. Petrus in Herborn gefeiert. Eine Anmeldung dazu ist bis zum 12. Mai unter https://eveeno.com/oekt-meets-herborn möglich.

Einen virtuellen Gottesdienst unter dem Motto "Geld. Macht. Angst." feiert die KAB im Bistum Limburg am Samstag, 15. Mai, um 16.30 Uhr. Es gibt immer mehr Geld - für immer weniger Menschen. Das macht Angst. Die Zugangsdaten zum Gottesdienst gibt es hier.

„Angst ist kein Zustand – es ist eine Methode!“ - Das ist das Fazit von Kabarettist Lutz von Rosenberg. Eine 30-minütige Kostprobe seines Kabarett-Programms ist am Samstag, 15. Mai, um 15 Uhr zu sehen.(https://kab-limburg.de) 

Am Freitag, 14. Mai, um 19.30 Uhr wird in Bad Ems im Haus der Begegnung das Oratorium EINS übertragen. Dazu lädt der Ortsausschuss zu einer Präsenzveranstaltung ein und will eine ökumenische Begegnung ermöglichen.

Anlässlich des 3. Ökumenischen Kirchentagsveranstaltet evangelisch.de einen großen Online-Bibliolog am Freitag, dem 14. Mai 2021 von 16 bis 17:30 Uhr über  "Zoom" . Beim Bibliolog wird eine Bibelstelle gemeinsam ausgelegt, indem man sich in die Bibel hineinbegibt. Alle Teilnehmenden teilen sich eine biblische Rolle, aus der heraus sie ihre Gedanken erzählen. Angeleitet werden die einzelnen Bibliologe von erfahrenen Leitungen. Ein Anmeldung erfolgt über https://www.evangelisch.de/bibliolog.

In der Pfarrei Heilig Kreuz Rheingau werden die Gottesdienste in der Zeit des ÖKT nach Möglichkeit ökumenisch sensibel gestaltet.

Am Samstag, 15. Mai, gibt es einen kleinen Ökumenischen Kirchentag von 13.45 Uhr bis 18 Uhr, sofern die Pandemie-Bedingungen es zulassen. Dabei wird beispielsweise eine Ausstellung gezeigt, der Stream zum Thema „Glaube und Spiritualität“ des offiziellen ÖKT-Programms übertragen, es gibt Möglichkeiten zum Austausch und eine ignatianische Bibelbetrachtung im Rheingauer Dom in Geisenheim. Interessierte können sich am Tag vor Ort anmelden.

Ein Zoom-Meeting zum Abschluss und Austausch über den ÖKT soll es am Sonntag, 16. Mai, von 18 bis 19.30 Uhr geben. Dazu können sich die Rheingauer bei Enrico Wagner unter e.wagner@bistumheilig-kreuz-rheingaulimburg.de anmelden.

In Taunusstein-Wehen gibt es am Donnerstag, 13. Mai, um 19 Uhr einen ökumenischen Wortgottesdienst im Stil einer Taizé-Lichterfeier. Meditative Musik, Stille und Gottes Wort führen durch den Abend. In der Kirche Herz-Mariae haben 56 Personen Platz. Eine Anmeldung ist im zentralen Pfarrbüro (06124 – 723 70) möglich.

In Idstein wird es am Freitag, 14. Mai, nachmittags eine ökumenisch vorbereitete Stern-Wanderung geben mit Abschluss in der katholischen Kirche St. Martin um 17 Uhr. Die Andacht wird musikalisch begleitet durch das Projekt  Ensemble Kirche, Synagoge und Moschee. Für die Wanderung nehmen Astrid Hamm und Cornelia Sauerborn-Meiwes die Anmeldungen an. Für die Andacht bitten wir um Anmeldung mit Name und Vorname, Adresse und Telefonnummer im Zentralen Pfarrbüro.

Die evangelische Christuskirche und die katholischen Kirchorte Niedernhausen und Oberjosbach laden außerdem zu einer Mitmachaktion ein: „Die Kirchenbank“. Am Samstag, 15. Mai 2021, zwischen 10 und 17 Uhr, sollen drei „ökumenische Begegnungsplätze“ entstehen. Diese ÖKT-Begegnungsplätze sind im Gemeindegarten der Christuskirche, im Eingangsbereich von Maria Königin und an dem Nebeneingang von St. Michael in Oberjosbach vorgesehen. An jedem Begegnungsplatz wird stehen: eine Kirchenbank, ein Kreuz und zwei Blumenkübel bzw. ein kleines Beet. Die Kirchenbank und das Kreuz sollen im Laufe des Tages bemalt und die Blumenkübel bepflanzt werden. Alle dazu notwendigen Materialien werden bereitgestellt. Zu diesem kreativen Event sind evangelische und katholische Menschen jeden Alters eingeladen, die dann in ökumenischen Zweierteams gemeinsam jeweils eine Stunde an dem Projekt arbeiten. Eine Anmeldung erfolgt über www.christuskirche-niedernhausen.de.

Im Kunst- und Kulturerlebniszentrum in Montabaur wird am Donnerstag, 13. Mai, um 15 Uhr die Ausstellung „Creation Spirituality“ mit der Künstlerin Barbara Blum-Heisenberg eröffnet. Die Vernissage wird per Livestream hier übertragen: https://youtu.be/EGoWhJbR7pI

Zudem gibt es einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung.

In Wallmerod feiern katholische und evangelische Christen gemeinsam am Samstag, 15. Mai, um 18 Uhr in der katholischen Kirche Wallmerod.

Am Samstag, 15. Mai, um 18 Uhr feiern Gläubige einen ökumenischen Gottesdienst um 18 Uhr in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Hachenburg.

Am Donnerstag, 13. Mai, um 15 Uhr gibt es einen ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto „Geht hin und seht nach!“. Mit Hinschau- und Mitmachaktionen sind hier vor allem Familien und Kinder angesprochen. Eine Anmeldung ist per Mail an rainer.daemgen@bistumgmxlimburg.de möglich. Zudem ist Rainer Dämgen telefonisch unter 0160 984 6357 erreichbar.

Die katholische und evangelische Kirche in Montabaur laden zu ökumenisch sensiblen Gottesdiensten ein. Am Samstag, 15. Mai, bieten die Kirchengemeinden die Möglichkeit, die jeweils andere Konfession kennenzulernen. Evangelische Christen sind zu den katholischen Gottesdiensten der Pfarrei eingeladen (zur Gottesdienstordnung: www.st-peter-montabaur.de/gottesdienste/), katholische Christen können um 19 Uhr an einem digitalen evangelischen Gottesdienst mit Abendmahl teilnehmen. Infos zum digitalen Gottesdienst gibt es hier: evki-montabaur.ekhn.de.

Der Schlussgottesdienst des ÖKT wird am Sonntag, 16. Mai, um 10 Uhr auf eine Leinwand in der Kirche St. Peter in Montabaur übertragen. Interessierte können sich bis Montag, 10. Mai, telefonisch (02602 – 997 470) oder über die Webseite der Pfarrei (st-peter-montabaur.de) anmelden.

Vor der Kirche St. Peter und Paul in Höhr-Grenzhausen wird am Sonntag, 16. Mai, um 17 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Anmeldungen sind unter 02624 – 7204 möglich.

Am Freitag, 14. Mai, feiert die Pfarrei St. Blasius im Westerwald um 18.00h einem ökumenischen Gottesdienst mit "Bausteinen" aus dem ÖKT in der Pfarrkirche St. Martin, Dornburg-Frickhofen. Eine Anmeldung ist vorher unter www.st-blasius.de möglich.

Zu einem ökumenischen Gottesdienst zu Himmelfahrt lädt die Pfarrei St. Bonifatius Wiesbaden am Donnerstag, 13. Mai, um 16 Uhr ein. Katholische, evangelische, alt-katholische, anglikanische, orthodoxe und orientalische Christen beten gemeinsam um Einheit zur Begleitung des ÖKT. Die Feier wird es live in der Bonifatiuskirche und parallel digital auf dem YouTube Kanal (https://www.youtube.com/channel/UCGfmIGMNNo28SNYALgR5-Mw/live) der Pfarrei geben. Für den Gottesdienst in der Kirche ist eine Anmeldung erforderlich unter gottesdienst@bonifatius-wiesbaden.de oder 0611 / 34 18 96 00.

Mit der Frage „Was willst du für Biebrich?“ animieren die Kolpingsfamilie Wiesbaden-Biebrich und die Pfarrei St. Peter und Paul Wiesbaden am Freitag, 14. Mai, dazu, die Zukunft des Stadtteils mit Kreide auf den Bürgersteig zu malen. Die Aktion ist an der Oranier-Gedächtniskirche in der Lutherstraße, an der Herz-Jesu-Kirche in der Kreitzstraße und an der Kirche St. Kilian in der Waldstraße in Biebrich geplant.

Ihre Pfarrei oder Ihr Angebot fehlt in der Liste? Schreiben Sie uns an info@bistumlimburg.de. 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz