Kategorien &
Plattformen

Boxenstopp in der Autobahnkirche

Zwei Theologiestudenten laden zur Andacht ein
Boxenstopp in der Autobahnkirche
Boxenstopp in der Autobahnkirche

Autobahnkirchen sind immer Orte der Entschleunigung: Am 12. und 14. März aber haben die Autofahrer, die auf der A3 an der Autobahnkirche Medenbach bei Wiesbaden vorbei kommen, noch einen zusätzlichen Grund, vom Gas runter zu gehen und anzuhalten. „Boxenstopp“ heißt an diesen beiden Tagen, jeweils um 18.30 Uhr, ein ungewöhnliches Angebot, das sich zwei Theologiestudenten ausgedacht haben. Ann-Sophie Petrie (23) und Jörg Heuser (46) – beide im 6. Semester am Fachbereich Praktische Theologie der Katholischen Hochschule Mainz – laden Reisende, Trucker und Pendler zu einer Andacht ein.

Die dreißig Minuten, die mit einer persönlichen Begrüßung und Kaffee und Tee im Innenhof beginnen, stehen unter dem Titel „Und wie war Dein Tag?“ Ärger mit den Vorgesetzten, nervende Kollegen, Zoff mit der Familie und dazu der ewige Stau – all das soll hier einen Raum finden. „Wir wollen mal etwas anbieten für Leute, die normalerweise gar nicht in die Kirche gehen“, begründet Ann-Sophie Petrie die Initiative. „Die Autobahn steht natürlich auch sinnbildlich für unser Leben“, meint ihr Kollege Jörg Heuser: Keiner wolle sich aufhalten lassen, alles müsse immer schnell und schneller gehen. Da kommt, davon sind die beiden überzeugt, ein kurzer Ausstieg aus dem Hamsterrad und die Einladung zum Perspektivwechsel gerade recht.  

Weitere Informationen zur Autobahnkirche: http://www.autobahnkirche-medenbach.de/