Kategorien &
Plattformen

Beim Zelten Kraft und Selbstvertrauen schöpfen

Das Bethanien Kinderdorf organisiert Ferienprogramm für 100 Kinder und Jugendliche.
Beim Zelten Kraft und Selbstvertrauen schöpfen
Beim Zelten Kraft und Selbstvertrauen schöpfen
© Bethanien Kinderdörfer

Den Alltag mal hinter sich zu lassen, darauf freuen sich gerade jetzt „in Zeiten von Corona“ die Kinder und Jugendlichen im Bethanien Kinder- und Jugenddorf Eltville. Um die Großfamilien, die leiblich nicht miteinander verwandt sind, zu stärken und sich abseits von Problemen und Schwierigkeiten, noch besser kennenzulernen sind Urlaubserlebnisse besonders wichtig.

„Sich gemeinsam auf die Ferien zu freuen, die Taschen zu packen, Einkäufe zu erledigen und Ausflüge zu planen, verbindet die Kinder und Jugendlichen schon vor dem Urlaub“, berichtet Kinderdorfleiter Thomas Kunz. „In den Ferien geht es mit der Kinderdorffamilie oder Wohngruppe als Großfamilie XXL mit bis zu 10 Kindern ans Meer oder in die Berge.“ Anders ist es in diesem Jahr. Für die Wohngruppe in Haus 5 fiel beispielsweise der Urlaub aus, obwohl ein ganzes Jahr für eine Gemeinschaftsunterbringung gespart wurde. „Die Enttäuschung bei den Kindern war groß, als sie erfuhren, dass wir wegen der Corona-Pandemie nicht verreisen können“, schildert Gruppenleiterin Olivia Bresser die Stimmung in der Wohngruppe. „Andreas hat schon im Dezember die Tage heruntergezählt und im Haus 5 wurden diese am Kalender abgestrichen“, ergänzt Sozialpädagogin Stephanie Sehrbrock, die gemeinsam mit den Kindern und Erzieherin Lisa Gemmerich verreist wäre. 

Kreatives Alternativprogramm

Die gute Laune war erst einmal dahin – aber kurzerhand organisierte das Bethanien Kinderdorf ein kreatives Alternativprogramm für die Kinder und Jugendlichen. Denn es hieß, für 100 Kinder und Jugendliche ein abwechslungsreiches Beschäftigungsprogramm für sechs Wochen in den Sommerferien unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen auf die Beine zu stellen. Und dass, nachdem vorher bereits viele Einschränkungen hingenommen werden mussten und die Schule für Wochen ausfiel. In Zeiten von Corona waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um die Uhr für die Kinder und Jugendlichen da, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihren Herkunftsfamilien aufwachsen können. Spaßige Kanutouren auf der Lahn wurden für die Kinder in der ersten Ferienwoche vorbereitet. Auch Bogenschießkurse, Klettern und kreative Programme in der Offenen Werkstatt begeisterten die Kinder.

Einmaliges Zeltabenteuer

Eine einmalige Erfahrung war jedoch das Zeltabenteuer, da sind sich alle im Kinderdorf einig. „Übernachten in einem Tipi ist ein echtes Abenteuer“, schwärmt Andreas. „Am besten hat mir das Grillen am Lagerfeuer gefallen, aber auch das Erkunden der Taubenmühle ist einfach toll.“ Im April eröffnete das Bethanien Kinderdorf die Intensivgruppe Taubenmühle im Hunsrück. „Angesichts der Corona-Krise war dies eine große Herausforderung, doch die ersten Kinder konnten bereits ein neues Zuhause finden”, erzählt Kunz. „Hier haben wir ein weitläufiges Gelände mit einem Naturzeltplatz. Dieses Areal können auch die Kinderdorffamilien und Wohngruppen nutzen.“

„Durch das Zeltabenteuer schöpfen die Kinder und Jugendlichen Kraft und Selbstvertrauen. Wir erleben oft engere Bindungen zwischen den Kindern untereinander oder auch mit den Kinderdorfmüttern und Pädagogen. Häufig stellen wir auch Entwicklungsschübe bei den Kindern fest, wenn sie ihr Umfeld im Alltag verlassen“, erzählt Gruppenleiterin Olivia Bresser aus ihrer langjährigen Erfahrung. „Auch ich fand die drei Tage auf der Taubenmühle großartig“, schwärmt Bresser nach der Rückkehr aus dem Hunsrück. „Hier waren wir nicht zum letzten Mal“, ist sich die Wohngruppe in Haus 5 einig. „Das war ein unvergessliches Erlebnis, was den ausgefallenen Urlaub wirklich ersetzt hat.“

„ Ohne Unterstützter und Förderer hätte jedoch das erlebnispädagogische Programm in den Sommerferien nicht stattfinden können”, ergänzt Kinderdorfleiter Kunz und zeigt sich dankbar gegenüber treuen Wegbegleitern des Bethanien Kinderdorfes in Eltville-Erbach.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz