Beiträge
Kategorien &
Plattformen
Termine
Kontakte
Als flögen wir davon
Als flögen wir davon

Als flögen wir davon

WIESBADEN. – Als die Theologin Anne Schneider an Krebs erkrankte, trat ihr Mann Nikolaus vom Ratsvorsitz der Evangelischen Kirchen Deutschlands (EKD) zurück. Sie machten die Krankheit und den möglichen nahen Tod öffentlich. Das war 2014. Heute gilt Anne Schneider als geheilt, die Auseinandersetzung mit den drängenden Fragen rund um die „letzte Wegstrecke des Lebens“ ist geblieben. Unter dem Titel „Als flögen wird davon“ ist  das Ehepaar Schneider am Mittwoch, 19. März, (19.30 Uhr) im Haus an der Marktkirche (Schlossplatz 4) im Gespräch mit dem Journalisten Meinhard Schmidt-Degenhard. Veranstalter ist das Diözesanbildungswerk der katholischen Erwachsenenbildung, der Eintritt ist frei.

Ist das alles gewesen? Wie sehe ich im Rückblick mein eigenes Leben? Wie umgehen mit dem Rest des Lebens? Kann ich mich auf Sterben und Tod vorbereiten? Über diese und andere Fragen hat Nikolaus Schneider auch in seinem neuesten Buch mit Prominenten, Weggefährten und Freunden gesprochen. Schneider (70) war Pfarrer, Präses der Rheinischen Landeskirche und Ratsvorsitzender der EKD, seine Frau Anne (68) Lehrerin für Religion und Mathematik. Das Paar hat drei Töchter. Die jüngste ist mit 22 Jahren an Leukämie gestorben.